Atmungswege und Lungen by W. Berblinger, W. Ceelen, F. Danisch, W. Fischer, C. Hart,

By W. Berblinger, W. Ceelen, F. Danisch, W. Fischer, C. Hart, F. Henke, W. Koch, A. Lauche (auth.), W. Berblinger, W. Ceelen, F. Danisch, W. Fischer, C. Hart, F. Henke, W. Koch, A. Lauche, H. Loeschcke, O. Lubarsch, E. Mayer, H. Müller, W. Pagel, K. Plenge,

Show description

Read Online or Download Atmungswege und Lungen PDF

Best general books

Handbook of Psychology, Experimental Psychology

Contains proven theories and state-of-the-art advancements. provides the paintings of a global crew of specialists. provides the character, foundation, implications, and destiny process significant unresolved matters within the region.

Reducing Benzodiazepine Consumption: Psychological Contributions to General Practice

Spurred by way of stories in 1980 detailing the ineffectiveness of long term remedy with benzodiazepines, the authors of this quantity started a research to enquire the explanations in the back of the dependancy, fast adopting a mental method of remedy. In checking out the efficacy of tension administration ideas instead to benzodiazepine use, Drs.

Extra resources for Atmungswege und Lungen

Sample text

Keine Hämosiderinablagerung. Alter der Verletzung 10 Tage. -Steckschuß des rechten Lungenoberlappens. A. Nr. 1393). /3. Rippe seitlich, erbsengroß. Der Schußkanal führt durch den Oberlappen nach medial, wo in pflaumengroßer Höhle ein dicker Granatsplitter subpleural steckte. Höhle mit pyogener Membran ausgekleidet. -Splitter. Empym. Sepsis. Mikroskopischer Befund: 1. EinschußsteIle des Lungenschußkanals auf Längsschnitt. Der Schußkanals klafft etwas und ist mit meist nekrotischem Blut ausgefüllt.

Durch Verwachsungen der Lungenpleura oder frische Verklebungen bzw. 13. fibrinöse Membranen können die verschiedenartigsten Bilder hervorgerufen werden, so daß z. B. Hämothorax, Serothorax und Empyem in einer Pleurahöhle nebeneinander bestehen können. Auf die Frage der Infektion wird weiter unten noch eingegangen werden. Handbuch der pathologischen Anatomie. I1Ij2. 3 34 W. KOCH: Lageveränderungen und Fremdkörper der Lunge und Bronchien. c) Nachblutung. Die vom Kliniker sehr gefürchtete Folge von Lungenverletzung, besonders bei Geschoßverletzungen, ist die Nachblutung.

In ausgeblutetem Zustand eingeliefert. Lähmung der Beine, der Blase und des Mastdarms. Auswurf nur leicht blutig, später rostbraun. Puls 120. A. Nr. A. 17/1922). Wenn man über die Herkunft der Blutung sich ein Bild machen will, so sind außerdem bei diesen Blutungen in den Pleuraraum nicht immer in erster Linie die Lungenwunden selbst verantwortlich zu machen, sondern Verletzungen der Interkostalgefäße, der A. mammaria interna, der Vena azygos können wesentlich mit im Spiel sein, und gerade bei diesen Mitverletzungen wird der Hämothorax ein verhältnismäßig großer.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 42 votes